Tierrettung Ausland e.V.

Hunde retten in Ungarn

Morci

Auf Pflegestelle in Ungarn
Rasse: Dackel Mischling
Geschlecht: Männlich
Geburtsdatum: 16.03.2024
Größe: klein
Klein bis maximal mittelgroß werdend
Verträglich mit: Hunden, Katzen
Sucht: aktive Rentner, engagierte Anfänger, Familie mit größeren Kindern
Suchend seit: 16.03.2024

Morci mit anderen teilen...

Ansprechpartner: Anne Awiszus

Der Welpe Morci und seine Mama Simone ( auch hier auf der Homepage )  sind wieder mal ein Beispiel, warum wir niemals aufgeben, Kastrationsprojekte durchzuführen und die Hundehalter aufzuklären! Solche Schicksale wie das von Simone möchten wir verhindern.

Ein größerer Rüde hat die kleine Dackeldame Simone gedeckt. Die Geburt war aufgrund der Größe der Welpen nicht möglich. Aber anstatt der kleinen Maus zu helfen und sie zum Tierarzt zu bringen, wurde sie ausgesetzt. Was muss sie für Höllenschmerzen gehabt haben! Sie wurde gefunden, zum Tierarzt gebracht und dort operiert. Ein großer Welpe wurde tot zur Welt gebracht; Morci hat überlebt.

Wäre nur einer der beiden Hunde kastriert gewesen, wäre dies alles nicht passiert.

Aber nun wollen wir nach vorne schauen und ein tolles Zuhause für die beiden – natürlich getrennt voneinander – finden.

Lassen Sie die Videos der beiden Süßen auf sich wirken:

Morci hat das Zeug zum glücklich Sein. Einfach welpentypisch freundlich, unbedarft und offen für alles Neue durchs Leben tapsen. Er würde sich so sehr freuen, wenn Sie einen Platz für ein Körbchen oder vielleicht sogar auf dem Sofa frei hätten.

Sie sind engagierte und ambitionierte Anfänger? Oder eine Familie mit rücksichtsvollen Kindern? Oder vielleicht auch junggebliebene Rentner? Morci würde sich nach der Ankommphase sicher überall wohl fühlen.

Morci möchte gerne ein altersangepasstes, hundegerechtes Leben führen und individuell gefördert werden. Er freut sich über regelmäßige Kontakte mit freundlichen Artgenossen, positiv basiertes Training, oder auch den Besuch einer Hundeschule.

In den ersten Wochen und Monaten benötigt der junge Mann noch eine „Rundumbetreuung“.

Schließlich muss ein Welpe noch lernen, was er darf und was nicht. Die Erziehung eines Welpen erfordert viel Geduld, Fürsorge, Nerven, Struktur und ein Trainingskonzept.

Wichtig ist, dass viel Zeit vorhanden ist, um den Ansprüchen eines quirligen Welpen in der Anfangszeit gerecht zu werden. Sie können in den ersten Wochen und Monaten nicht alleine gelassen werden. Die Erziehung gleicht einem Fulltimejob und ist nicht -nebenher- machbar!

Ein Garten zum Spielen, Toben und Chillen wäre traumhaft, ist aber in einem aktiven Alltag natürlich keine Voraussetzung.

Morci wird geimpft, gechipt, mit EU-Reisepass sowie Sicherheitsgeschirr vermittelt. Grundsätzlich werden alle unsere Hunde kastriert, außer natürlich Welpen/Junghunde.

Zudem führen wir bei allen Hunden, die älter als 6 Monate sind, ein Blutbild auf Reisekrankheiten in einem deutschen Labor durch. Reisekrankheiten sind erst nach 6 Monaten im Blut nachweisbar. Bei Hunden, die jünger als 6 Monate sind, übernehmen wir die Kosten für die Laborauswertung der Reisekrankheiten in Deutschland, sobald diese alt genug sind.

Ein Riese wird Morci wohl nicht werden, seine Mama ist ein Dackel. Aber welche Gene sein Papa mitbringt und wieviel größer er als seine Mama wird, können wir nicht absehen. Haben Sie Fragen zur Welpenerziehung oder speziell zu Morci?  Ihre Vermittlerin steht Ihnen mit Rat und Tat zur Seite.

Wir wünschen dem zauberhaften Kerlchen bald ein abwechslungsreiches liebevolles Zuhause.

Dort freut er sich später eventuell über rassebedingte Auslastung. Bedenken Sie: Die Erziehung eines Dackels erfordert aufgrund der rassebedingten Eigenschaften viel Geduld, Fürsorge, Nerven, Struktur und ein Trainingskonzept. Und eine Prise Humor.

Wir empfehlen gerne den Besuch einer Hundeschule, auch rassetypische Beschäftigung wie Mantrailing o.ä. können wir uns gut vorstellen.

Ein Garten zum Spielen, Toben und Chillen wäre traumhaft, ist aber keine Grundvoraussetzung.

Ihre Vermittlerin steht Ihnen mit Rat und Tat zur Seite. Haben Sie Fragen? Besprechen Sie mit ihr, welche Bedürfnisse Morci im Einzelnen hat und, ob er grundsätzlich zu Ihnen und Ihrem Lebensalltag passen würde.