Tierrettung Ausland e.V.

Hunde retten in Ungarn

Mogyi

Rasse: Chihuahua, vermutlich reinrassig
Geschlecht: Männlich
Geburtsdatum: 05.08.2014
Größe: klein
32 cm, 4,8 kg
Verträglich mit: Artgenossen
Sucht: engagierte Anfänger, Familie mit Kindern, gerne als Zweithund, Rasseliebhaber, sportliche Rentner
Suchend seit: 30.03.2024

Mogyi mit anderen teilen...

Ansprechpartner: Annette Noven

„Guten Tag, darf ich vorstellen: ich heiße Mogyi! Meine Familie hat mich hier in die Station gebracht und ich konnten das kaum glauben.  Sie meinten, ich dürfe nicht in die neue Wohnung mit einziehen. Das war das letzte, was ich von meiner Familie hörte, dann waren sie weg und ließen mich zurück. Und das, nachdem wir so lange gemeinsam durchs Leben gegangen sind. 

Ich bin noch immer ein bisschen traurig; deshalb klebe ich fast am Hosenbein, wenn sich ein Zweibeiner  mit mir beschäftigt. Aber grundsätzlich bin ich ein lieber unkomplizierter Kerl – freundlich, bedächtig zu Menschen und Artgenossen.“

Schauen Sie gerne das Video kurz an:

Gerne würde der kleine Mann noch einmal einen Neuanfang wagen. Nichts wäre ihm lieber, wenn er noch einmal alle seine guten Eigenschaften einem lieben Menschen zeigen könnten.

Mogyi ist kein ganz junger Hüpfer mehr, aber mit seinem Charme und seinem dankbaren Wesen hat er in der Station die Herzen erobert. Der Vorteil seines höheren Alters ist, dass er die wilden Sturm- und Drangzeiten längst überwunden hat. Er hat eine so ansprechende sympathische Ausstrahlung.

Der Vollständigkeit halber geben wir eine kurze allgemein Info zur Rasse:

Im Verhältnis zu seiner Körpergröße ist das Ego dieses kleinen Mexikaners riesig. Der Chihuahua steht gerne im Mittelpunkt und fordert die Aufmerksamkeit seines Herrchens notfalls mit Bellen oder sogar mit einer vorgetäuschten Verletzung ein.

Selbstbewusst und mutig zeigt er sich seinem Gegenüber, selbst bei weitaus größeren Hunden. Nicht selten neigt er dazu, sich dabei selbst zu überschätzen. Doch unterschätzen sollte man den intelligenten und temperamentvollen Hundezwerg auch nicht.

Chihuahuas lassen sich zwar gerne „verhätscheln“, doch außerhalb der Handtäschchen sind sie vollwertige Hunde, die ohne Mühe große Strecken ablaufen und sogar im Hundesport eine gute Figur abgeben.

https://www.zooplus.de/magazin/hund/hunderassen/chihuahua

Auf jeden Fall ist Mogyi ein wirklich wunderhübsches feines Kerlchen, das nicht mehr die Beschäftigung eines jungen Hundes benötigt, aber durchaus für Spaziergänge zu haben ist. Und für Streicheleinheiten sowieso!

Mogyi könnte bereits stubenrein sein, eine Garantie können wir hierfür natürlich nicht geben.  Aber Verständnis für die neue Situation, Ruhe, Lob und positive Bestärkung; bestimmt wird Mogyi nach der Ankommphase ein wunderbares und dankbares Familienmitglied sein.

Wir wünschen dem reiferen Herrn so schnell wie möglich ein Zuhause, das sein absolut liebes zuvorkommendes Wesen zu schätzen weiß. Und ihm etwas Ruhe gibt – das  würde uns so sehr freuen, denn gerade für die Kleinen ist der Lärm in der Station sehr stressig.

Natürlich reist Mogyi komplett geimpft, gechipt, entwurmt und kastriert.

Seine Vermittlerin beantwortet Ihnen gerne alle Fragen zu diesem feinen Buben.

Haben Sie ein Körbchen für den zuckersüßen Mogyi frei? Geben Sie dem süßen Kerl noch einmal die Chance auf einen Neuanfang. Er wäre so glücklich und dankbar❣️