Tierrettung Ausland e.V.

Hunde retten in Ungarn

Kajla

Angefragt
Rasse: Mischling
Geschlecht: Männlich
Geburtsdatum: 01.01.2019
Größe: klein
30 cm
Verträglich mit: Artgenossen
Sucht: hundeerfahrene geduldige Menschen, ländlich mit Garten
Suchend seit: 17.01.2023

Kajla mit anderen teilen...

Ansprechpartner: Renate Benzinger

Update Februar 2024
Wir waren wieder vor Ort und sind so traurig, dass der kleine Mann immer noch kein Zuhause gefunden hat. Schüchtern verdrückt er sich, wenn wir uns nähern, aber wir sind sicher, wenn er den Stress der Station hinter sich lässt, taut er auf und beginnt sein Leben zu leben

„Hallo, mein Name ist Kajla!  Zusammen mit meinen Rentnerkumpels Bözsi, Kajla und Csoki wurde ich in die Station gebracht. Unser Frauchen ist gestorben, die Nachbarin hat uns notdürftig versorgt. Dabei haben wir zuletzt viele Wochen alleine im kleinen Garten gelebt.

Wir sind mit der Situation hier völlig überfordert und noch ängstlich. Für uns Kleinen ist es besonders schwer hier, es ist kalt und wir möchten so gerne wieder in ein kuscheliges Zuhause.“ 

Das war im November 2022. Die Rentner mit ihrer Lebenserfahrung waren deutlich aufgeschlossener und sind inzwischen vermittelt. Kajla versteckte sich weiterhin misstrauisch und ängstlich zwischen zwei Hundehütten. Nun konnten wir ihn endlich unserer Tierärztin vorstellen.

Er entpuppte sich als Jungspund. Hier in der Station zeigt er sich weiterhin unstabil. Bedrängt man Kajla, bekommt er Angst, möchte auch mal zuschnappen . 

Wir wünschen uns für Kajla ein hundeerfahrenes Zuhause, das verständnisvoll agiert. Derzeit lebt er mit vielen Hunden zusammen in einer permanenten Stresssituation. Eine individuelle Betreuung ist kaum möglich.

Ein Zuhause, was ihm aus dieser Stresssituation heraushilft, ihn in seinem eigenen Tempo ankommen lässt, wäre so wichtig für den kleinen Mann. Wir rechnen mit Wochen/Monaten bis Kajla völlig angekommen ist und sich in Ihren Alltag eingefügt hat.

Positiv basiertes Training, Struktur, Geduld und ganz wichtig – Konsequenz. Ein souveräner Ersthund kann eventuell unterstützend wirken. Der Besuch einer Hundeschule, auch für Hundekontakte, sehen wir, zu gegebener Zeit, als sinnvolle Ergänzung.

Ob Kajla verlässlich stubenrein ist, vermögen wir nicht zu sagen. Ein Garten würde den Druck nehmen und wäre auch zum Toben und Chillen eine tolle Sache.

Lernen Sie sich langsam kennen und finden Sie heraus, durch welche gemeinsame Freizeitbeschäftigung Kajla eine vertrauensvolle Bindung aufbauen kann. 

Frau Engels beantwortet Ihnen gerne alle Fragen zu Kajla.