Tierrettung Ausland e.V.

Hunde retten in Ungarn

Helga 

Rasse: vermutlich reinrassiger Schafpudel
Geschlecht: Weiblich
Geburtsdatum: 01.01.2019
Größe: mittel
ca. 50-55 cm, derzeit ca. 15 kg, siehe Fotos
Verträglich mit: Hunden
Sucht: ambitionierte Menschen, Familie mit größeren Kindern, sportliche Rentner
Suchend seit: 25.06.2024

Helga  mit anderen teilen...

Ansprechpartner: Annika Nieper

Unfassbar! Was wurde Helga nur angetan?

Es gibt Momente, in welchen es uns schwerfällt, die richtigen Worte finden. Die Bilder sprechen für sich. Und dabei gibt das Fell nicht die „ganze Wahrheit“ preis.

Von einer Besitzerin reden wir nicht. Dafür gibt es weder falsche noch richtige Worte – dafür gibt es keine! Helga  und Olga (auch hier auf der Homepage) wurden 23 Stunden in einer Transportbox gehalten, und das bei Temperaturen um die 40 Grad. Und mit Futter versorgt wurden sie ebenfalls nicht.

Erst durch eine Beschlagnahmung konnte diesem Martyrium ein Ende bereitet werden.

Machen Sie sich hier ein Bild von den beiden:

Die Stationsleiterin Edit hat die beiden Wuschelmädels bei der Tierärztin vorgestellt. Aufgrund des Ernährungszustandes hat der Körper nur wenig Energie. Es wurden keine anders gearteten gesundheitlichen Schäden festgestellt. Helga wird langsam aufgefüttert und bekommt Zeit, sich zu erholen.

Wir werden Sie selbstverständlich über ihre Erholungsphase und Fortschritte mit Updates auf dem Laufenden halten.

Wenn sich Helga erst einmal wieder in einem normalen Ernährungszustand befindet und ein paar Muskeln aufgebaut hat, ist die Süße einfach nur wunderhübsch. Der Körperbau, den wir erahnen können, und das wuschelige Fell lassen auf Bearded Collie, Labradoodle, oder vielleicht einen Bobtail als Elterntier schließen. Eventuell kann auch eine typische ungarische Rasse, wie zum Beispiel der Puli oder Komondor, in der Ahnentafel sein. Aber das sind alles reine Vermutungen.

Warten wir ab, wie sich Helga entwickelt. Möchten Sie nicht so lange warten? Und vielleicht selbst ihren Aufbau – körperlich als auch mental – fördern. Dann melden Sie sich gerne schon jetzt. Die beiden Mädels sind trotz dieser Haltungsbedingungen absolut freundlich und menschenbezogen.

Zur Stubenreinheit lässt sich  natürlich ebenfalls nichts sagen. Aber dass Helga (je nach Zeitpunkt der Adoption) vielleicht eine längere Ankommphase benötigt, möchten wir deutlich machen. Liebe und Geduld sind besonders wichtig. Zu gegebener Zeit ergänzen Sie Ihr positiv basiertes Training vielleicht durch den Besuch einer Hundeschule, Kontakt mit Artgenossen und genießen dann ihre gemeinsame Zeit. Stehen Sie diese Lebensphase zusammen durch, entsteht oft eine ganz besondere Bindung.

Ihre Vermittlerin beantwortet Ihnen alle Fragen, welche Maßnahmen hinsichtlich der Ernährung und des Muskelaufbaus noch notwendig sind. Natürlich auch alle anderen Fragen wie z.B., ob Helga grundsätzlich in Ihren Alltag passen würde.

Möchten Sie Helga sein bisheriges Leben vergessen lassen? Dann melden Sie sich gerne bei uns. 

Helga wird geimpft, gechipt, kastriert und mit EU-Reisepass sowie Sicherheitsgeschirr vermittelt. Zudem führen wir bei allen Hunden, die älter als 6 Monate sind, ein Blutbild auf Reisekrankheiten in einem deutschen Labor durch.