Tierrettung Ausland e.V.

Hunde retten in Ungarn

Barbár

Auf Pflegestelle in Deutschland, Angefragt
ab 10.12 in 45481 Mülheim
Rasse: Mischling
Geschlecht: Männlich
Geburtsdatum: 01.11.2020
Größe: klein
37 cm
Verträglich mit: Artgenossen
Sucht: engagierte Anfänger, Familien mit größeren Kindern, junggebliebene aktive Rentner
Suchend seit: 23.02.2022

Barbár mit anderen teilen...

Ansprechpartner: Annika Nieper

Update Oktober 2023 

Wir haben neue tolle Fotos von Barbar machen können. Sein Fell war leider teils verfilzt, weshalb wir uns dafür entschieden, ihn von seinem Filz zu befreien. Und selbst das lies er über sich ergehen. Ein lebenslustiger Hund sucht ebenso lebenslustige Menschen.  

Bei wem darf Barbar so richtig „glänzen“? Von innen und von außen? 

Update August 2022:

Unsere Teamkollegen waren vor Ort und haben uns ein neues Video und neue Fotos gesandt. Schauen Sie selbst.

 Barbár ist ein ganz entzückender Geselle- er war alleine umherirrend auf der Strasse unterwegs als man ihn fand… Niemand suchte oder vermisste ihn.

Barbár ist altersgerecht aktiv, freundlich, verspielt, lustig und geht gerne spazieren. Mit den anderen Hunden ist er sehr verträglich und möchte mit ihnen allen am liebsten spielen.

Wir haben ein Video von Barbár mit Babó außerhalb der Auffangstation. Man sieht wie freundlich, verträglich, aufgeschlossen und kontaktsuchend Barbár ist.

Babó finden Sie übrigens auch bei uns auf der Homepage unter Rüden!

Barbár ist männlich und schätzungsweise am 01.11.2020 geboren.

Genau Aussagen über seine Rassegene können wir leider nicht treffen, da wir die Elterntiere nicht kennen.

Das Team des Tierheims hat nur Positives von ihm berichtet!

Barbár würde komplett geimpft, gechipt, entwurmt und kastriert bei Ihnen einziehen!

Aufgrund seines komplikationslosen, lustigen, dankbaren und freundlichen Charakters könnten wir uns Barbár grundsätzlich überall vorstellen!

Bei engagierten bewegungsfreudigen Anfängern, bei aktiven Familien mit vernünftigen Kindern, die die Individualdistanz, die Ruhezonen,- und Zeiten eines Hundes respektieren sowie bei fitten Rentnern!

Es sollte Zeit und Geduld in seiner „Ankommphase“ vorhanden sein- wir denken, daß sich ein fröhlicher Hund wie Barbár im neuen Zuhause schnell einleben und sich problemlos in ihren Alltag integrieren wird.

Ein Garten zum Spielen und Toben wäre toll, ist aber kein Muß.

Wichtig sind hundgerechte aufregende Spaziergänge, Kuschelzeiten, ausreichende Kontakte zu freundlichen Artgenossen und Alles, woran Barbár Spaß haben könnte- das müßte nach seiner Ankunft gemeinsam herausgefunden werden!

Eine Förderung, Forderung und Auslastung entsprechend seiner Bedürfnisse, seines Alters und seines Charakters wäre toll!

Der noch junge Barbár sollte nach seiner Ankommphase liebevoll und konsequent erzogen werden, denn die richtige spielerische positive Erziehung „gekoppelt“ mit solidem Vertrauen beiderseits und Beschäftigung ist der Schlüssel zum entspannten Miteinander!

Barbár sollte selbstverständlich am Familienleben teilnehmen und vollständig integriert werden und sein Lebensraum sollte genug Platz/Zeit bieten, damit er auch zwischen den Spaziergängen mit Ihnen und Artgenossen toben kann.

Das Alles braucht seine Zeit, Struktur, Geduld, Liebe und Konsequenz wie bei allen Hunden, aber es lohnt sich!

Erwarten sie bei Ankunft keinen schon perfekt erzogenen Hund. Es kann Wochen dauern bis Barbár völlig „angekommen“ ist und sich in ihren Alltag komplett vertrauensvoll eingefügt hat.

Der Besuch einer Hundeschule wäre mit einem noch jungen Hund wie Barbár empfehlenswert und ratsam, es sei denn, sie haben ihr eigenes bewährtes Trainingskonzept.

Haben Sie sich in diesen charmanten Kerl verliebt?

Könnten Sie sich vorstellen zukünftig mit Barbár ihren Lebensalltag zu verbringen?

Lieben Sie Spaziergänge?

Dann nehmen Sie Kontakt mit Frau Nieper auf, um zu besprechen, ob Barbár zu Ihnen und Ihrem Lebensalltag passen könnte❣️

annika.nieper@tierrettung-ausland.de